Home

» Home
» Impressum
» Equipment
» Preislisten
» AGB
» Was wir tun

Angebot | Kamera

» TV | Abflussrohr
» TV | Poolrohr
TV | Wasserrohr
» Dichtheitsprüfung
   Ö-Norm EN 1610
» Ablauf einer
   Dichtheitsprüfung

Angebot | Reinigung

» Trinkwasser
» Abwasser

Angebot | Sanierung

» Abwasser
» Gasleitung
» Schwimmbad
» Trinkwasser
» Heizungsleitung

  Inhalt ©

by Rohrinspektionen

Ruthnergasse 42
1210 Wien
Austria
Tel: + 43 (1) 273 13 01
Fax: + 43 (1) 271 93 13

E-Mail

UID Nr.:
ATU 654 656 04
Firmenbuchnummer: 240459a

© Layout by Alice


Counter

 

Reinigung von Trinkwasserleitungen

Wir dürfen Ihnen unser Unternehmen und die von uns angewandte Technik zur Reinigung, Abdichtung der Rohrleitungen und das Verfüllen von Rohrwandungen mittels flüssigen Kunststoffs vorstellen.

Die von uns angebotene und beworbene Reinigung von Trinkwasserleitungen, soll Ihnen hier im Speziellen näher erläutert werden.

In 99 von 100 Fällen sind die Ursachen von fehlendem Wasserdruck oder zu wenig Wasserdurchfluss die vorhandenen Ablagerungen, welche z.B. durch Kalk und andere kristalline Vorkommnisse im Trinkwasser verursacht werden.

In den meisten Trinkwasserleitungen sind Ablagerungen und Inkrustierungen zu finden, welche sich durch jahrelangen Gebrauch gebildet haben. Diese sind mitunter massiv querschnittsverjüngend, erschweren und verringern den Wasserdurchfluss.



Nachfolgend zeigen wir Ihnen drei Originalfotos als Beispiele von Ablagerungen in Trinkwasserrohren.



 

 


Periodisch oder dauerhaft kommt es partiell zu einer Wassereintrübung bedingt durch die kontinuierliche Lösung der Ablagerungen.





Arbeitsschritte bei Wasser-Steigleitungen

Die von unseren Monteuren betretenen Wohnflächen werden mit Nadelfilz ausgelegt Ventiloberteile demontieren
  • Anschlüsse mittels Adapter herstellen

  • Schlauchleitungen verlegen

  • Rohrtrennung im Keller durchführen

  • Reinigen der Wassersteigleitung mittels lebensmittelechter Reinigungsemulsion

  • Auslassen der Reinigungsemulsion, Spülen der Leitung

  • Rohrtrennung im Keller wieder verbinden

  • Ventiloberteile wieder montieren



Da sich die Ablagerungen bzw. Inkrustierungen im Rohr meist über einen längeren Zeitraum gebildet haben, haben sich Diese in manchen Fällen bereits durch die Rohrwandung ausgebreitet und so können nach dem Reinigungsvorgang – durch die Entfernung dieser Ablagerungen – diverse Haarrisse oder Lochfraß aufgedeckt werden.

Dieser Umstand ist technisch bedingt und kann in keinem Fall uns als Mangel angelastet werden, da wir nicht der Verursacher sind. Außerdem ist anzumerken, dass diese bereits vorhandenen „Undichtheiten“ welche zuvor von den Ablagerungen verstopft wurden, in absehbarer Zeit undicht werden und somit zu Wasseraustritt führen.

In diesem Fall müsste abgeklärt werden, ob es sich hierbei um einen versicherten Wasserrohrbruch handelt, da dieser bereits vor Beginn unserer Arbeiten vorhanden war.




Selbstverständlich wäre es möglich, sofern der oben genannte Fall eintritt, diese Undichtheiten sowohl punktuell abzudichten, wie auch durch Versiegelung mittels flüssigen Kunststoffs (der gesamten Rohrleitungen) die Dichtheit der Wasserrohre wieder her zu stellen.


Grundlegend verlassen wir das Objekt immer besenrein, da die Reinigungsemulsion in eigens von uns angefertigten Auffangtonnen gesammelt wird und somit keine Verschmutzungen im Haus auftreten können.

REPARATUR - DAUER

Für die vorher genannten Arbeiten benötigen wir:
Bei einem Mehrfamilienhaus mit 4 Etagen
(EG., 1.OG., 2.OG., 3.OG.)
ab Keller im Normalfall 1 Werktag.

Es kann vorkommen, dass sich die Reparatur auf bis zu
10 Std. – 11 Std. erstreckt.





VORHER                                     NACHHER